Kategorie-Archiv: Heldentaten

Bullshit-Quiz-Logo

Ha-Ha-Ha, der Hass ist da!

Das Julfest  naht. Das Germanentum wird besinnlich. Es wird ausgeteilt. Es wird eingesteckt. So riefen wir, die Front Deutscher Äpfel, als die einzig wahre nationale Kraft in diesem Lande kürzlich dazu auf, uns Hassmails zu schreiben. Im Gegenzug dazu gab es die Gewinnchance auf ein Bullshit-Quiz: Eine hervorragend-akribische Studie des politischen Gegners, getarnt als unterhaltsamer Zeitvertrieb für gemütliche Winterabende am Kamin.

Die Einsendungen sind ausgewertet, die Gewinnerinnen und Gewinner verständigt. Die schönsten Bullshit-Ergüsse unserer Gefolgschaft wollen wir der geneigten Öffentlichkeit selbstverständlich nicht vorenthalten und hier in Auszügen veröffentlichen:

Höcke-Lover123 schreibt uns:

[...] als unbescholtener Bürger von Welt möchte ich mich hier und heute bei ihnen melden, um ein paar Bedenken meinerseits gegenüber ihrer “Brettspiel gegen Hassmail”-Gewinnspielaktion zu äußern. Es mag ja durchaus sein, dass es Leute gibt, sie ja offensichtlich mit eingeschlossen, die so etwas witzig finden wie dieses “Bullshit-Quiz”, aber deshalb das komplette Volk über dieses Internetz zum Kauf und zur Teilnahme an diesem Gewinnspiel aufzurufen, halte ich für sehr verantwortungslos. Denken sie doch einmal an den leicht-beeinflussbaren deutschen Buben, oder Mädel. Diese sind doch heutzutage von dieser vermaledeit bunten und affig-großen Parteienvielfalt schon verwirrt genug, so müssen sie sich alle möglichen und vor allem unmöglichen Parolen von teils sexbessenen Aufklärern anhören, dass sie bestenfalls homosexuell heiraten sollen und den guten normalen Paaren die Kinder wegadoptieren sollen. Doch zu dieser Gruppe an immerlauten Marktschreiern, die sich heuchlerisch grüne “Politiker” nennen, kommt nun noch eine neue Gruppe, nämlich Leute wie sie. So verbreiten wie es ihnen passt Pseudo-politische Parolen, unter dem Deckmantel der “Satire”!
Sie sind der Hauptgrund, wieso die vormals so gute deutsche Presse den normalen Bürger nun als “fehlgeleitet und rechtspopulistisch” sieht, ja sie sind die Wurzel der heutigen verdammten Lügenpresse, weil sie mit ihrer widerlichen Art der Aufmerksamkeitshascherei alles in den Dreck ziehen, was an gutem Deutschem Gedankengut in glorreich-deutsch-historischer Manier von besorgten Bürgen auf den deutschen Straßen skandiert wird! Wie können sie es wagen zu Veralbern, was das Gesamtdeutsche Volk denkt und intuitiv fühlt, wie z.B. die rapide Verfremdung unseres Heimatlandes, aber auch die vielen vielen anderen neuen Gefahren, die täglich über unsere Grenzen watscheln! Sie, die die guten intellektuellen Vorbilder dieser Evolution verleumden und vergackeiern, sind dieses Landes nicht würdig! Das deutsche Volk  wird wieder zur alten Vorkriegsstärke zurückfinden, mit, oder ohne ihnen. Die von allen doch herbeigesehnte Rassen- und Blutreinheit auf den deutschen Straßen wird wenn nötig gewaltsam durchgesetzt, und auch intellektuell korrumpierte, ja verunreinigte Untermenschen wie sie werden dabei unter die Räder kommen.
[...] Alternativ bitte ich Sie und ihre ganzen vegan-romantisch-antipatriotisch-kommunistischen Freunde darum, sich schonmal hübsch aufgereit an die Wand zu stellen. Es gibt genug Kugeln für alle. :)

Dieses Crescendo des Bullshits hat selbstredend ein Bullshit-Quiz verdient.

***

Ganz besonders stehen wir ja auf Meta-Bullshit. Elle Star lieferte diese Gattung in Höchstform:

[...] Die guten heimischen Äpfel werden mit Missachtung gestraft, man greift zu fremdländischem Obst. Ja, ich habe einen Hass auf Südfrüchte- sie bringen gefährliches Getier mit, man denke an giftige Spinnen in Bananenkartons. Diese Gesellschaft kotzt mich an. Stillschweigend sieht sie zu oder schaut absichtlich weg, oder unterstützt diesen Wahnsinn sogar noch. [...]

Und noch etwas reibt mich zur Weißglut: wie kann es sein, dass jeder dahergelaufene Seppel im Internet Zeug geschenkt bekommt, nur ich nicht? Unter großen Anstrengungen teile, kommentiere und like ich alles, wo es etwas zu gewinnen gibt, und niemals bekomme ich etwas. Ich verachte sie alle dafür- die Seiten, die Gewinner, die Gewinne!! Auch Sie werde ich dabei nicht ausschließen. Einstmals eine der wenigen Widerständler sind Sie jetzt wahrscheinlich genauso gekauft und vom Mainstream unterwandert wie der ganze Rest!

Wer so viel Macht als gegen sich selbst verschworen darzustellen vermag, hat wahrlich ein Bullshit-Quiz verdient!

***

Ihre widerliche und absolut subjektive, linksversiffte Scheiß-Seite kotzt mich an. Nicht nur, dass Sie nichts besseres zu tun haben, als jede Chance von islamkritischen-politisch objektiven Diskursen durch den Dreck zu ziehen, Sie scheinen die Flüchtlings-Invasoren/Terrorristen schlichtweg zu übersehen. Sie schließen sich den dummdreisten Systemmedien an die von unserer bettnässenden-Daumenlutscher-Regierung gesteuert werden. Wie viel zahlt Ihnen Frau Merkel denn, dafür dass Sie Ihren linkspopulistischen Scheißdreck puplizieren. Mir scheint aus der ganzen Misere kommen wir DEUTSCHEN nicht auf demokratischem Wege heraus. Da die Demokratie in UNSEREM und NICHT im Land von Frau Merkel, offensichtlich abgeschafft wurde. Es bestimmt einzig und allein eine Frau die dieselbe Krankheit wie Hitler hat, Größenwahnsinn gepaart mit Dummheit. Die Frau regiert als Häuptling nicht das reichste, sondern das Dümmste Land der EU, denn es gibt kein Grundrecht auf Asylmissbrauch. Ich sag Ihnen wie es ist: Die Reichen und Mächtigen Pissen auf uns und Ihre links-linke Plattform erzählt uns dass es regnet.

So viel Bullshit auf wo wenig Zeilen zu inszenieren – das schafft nur die Deutscheste Sprache von Deutschland. Chapeau, werter HeimatfreundTrier444!

Der boskopistische Volksmob formiert sich.

Volkszorn, brich los! FDÄ Leipzig stürmt LEGIDA (30.01.2015)

Der boskopistische Volksmob formiert sich.

Das Volk stand auf, der Zorn brach los! Wiedereinmal zeigt die FDÄ, wie eine wahre nationalistische Bewegung auszusehen hat: Mit Fackeln und Mistgabeln in der Hand. Da konnte “LEGIDA” auch am Freitag, 30.01.2015 nur neidisch in die Knie gehen.

Die Pseudonationalen Abendländler, unfruchtig und von eher musiger Erscheinung, hatten keinen guten Tag in Leipzig. Dafür hat auch die Apfelfront, unterstützt durch Die PARTEI Leipzig, am Freitag Sorge getragen.
Als die Kameraden und Kameradinnen sich am Johannisplatz versammelten, das “Volkszorn!”-Banner entrollten, die Fackeln anzündeten und mit Mistgabeln und Fähnchen in Richtung LEGIDA vorstießen, schüttete Thor seine schneidenden Schneekristalle und zugigen Winde auf die Bewegung nieder.

Volkszorn erwacht!

Im Kampf gegen den Sturm

Schmerz vom heißen Wachs wird weggegrollt!

Die Wunden auf den Fingern der Kameraden an der Spitze des Volksmobs,  hervorgerufen durch heißes Wachs, wurden eisern heruntergeschluckt und durch Zähneknirschen kompensiert. Begeisterungsstürme empfingen die Truppe an der Bühne der “couragierten” Zeiger-Bürger. Die Mistgabeln unterstrichen das Anliegen: Volkszorn!

Gabeln, Wut, Schnee.

Die dann folgenden Szenen entbehren beinahe der Möglichkeit, sie in Worte zu fassen:
Als der zornige Apfelmob von Dortmunder Polizeieinheiten in einen stalingradesken Kessel gezwungen wurde, kam es nicht nur zu einer skandalösen Beschneidung des guten Rechtes eines jeden Deutschen mit Fackeln und Mistgabeln Unmut zu bezeugen. Nein, es kam noch viel schlimmer: Die Mistgabeln wurden beschlagnahmt. Doch im ausgehändigten Protokoll wurde deutlich, wie schlimm die Verlotterung durch die kosmopolitsche Südfrucht schon in eine zentrale Kulturtechnik eingesogen ist: Die deutsche Rechtschreibung.

Mistkabel

Die durchaus höflichen Beamten waren nicht in der Lage, sicherlich noch erschüttert durch unser mächtiges Auftreten, das Wort “Mistgabel” korrekt zu buchstabieren. Und das der Vordruck das Datum “11.09.2013″ enthielt, verbleibt ebenfalls im Reich des Mysteriums. Die Rückgabe unserer Werkzeuge wurde uns versprochen, doch werden wir dann tatsächlich Gabeln wiederbekommen? Oder doch einen Wust rostiger, unbrauchbarer Kabel? Wir wissen es nicht, doch werden der Sache weiter nachgehen.

Nachdem wir unseren Glauben an den menschlichen Verstand wiedererlangt hatten, eine kurze Beschwörung der deutschen Hopfen und Malzgeister genügte, retteten wir mit vielen weiteren Anhängern doch noch den Abend – auf dem Augustusplatz.
Wo ist die Front? An der Front!

Die Rettung...

... des boskopistischen ...

... Ackerlandes ...

... war geglückt.

 

Photos: Katharina Subat

Front der Bälle Österreichs (FBÖ) gegründet!

FBOE
Die Front der Bälle Österreichs (FBÖ) – die einzig wirklich Nationale Initiative gegen spitze Sicheln und gegen die Verflachung der Ballkultur – wurde soeben gegründet!

Ihre Zentralforderungen lauten:

1. Der Ball muss rein (bleiben)! Österreichs Bälle haben Tradition: Ein richtiger Ball verträgt einen Schmiss und trägt ihn in Würde.

2. Die natürliche, ballrunde Form unseres Mondes muss bewahrt werden! Die Bälle Österreichs sind von der still-wiederkehrenden Mondsichel zu befreien. Wir lassen uns diese ständige Belagerung nicht gefallen – vertreiben wir die Mondsichel endgültig dorthin, wo sie hergekommen ist!

3. Raus mit Hammer und Sichel! Diese ball- zersetzenden Elemente sind eine Gefahr für die christliche Ballordnung! Wo wir schon dabei sind: Hämmer, die mit Hämmern verkehren, und Sicheln, die mit Sicheln verkehren, gehen ja mal gar nicht. Und nein, wir sind nicht besessen von Bällen, wir tanzen nur gern in Reih und Glied!

Die Front der Bälle Österreichs (FBÖ) warnt hiermit den pseudo-nationalen WKR-Ball: Löst euch auf und schließt euch uns an! Sonst rufen wir zum Sturm auf die Hofburg am 30. Jänner 2015. Kommt lieber freiwillig, wir sind eh viel deutschnationaler als ihr – wir kennen die Front Deutscher Äpfel!

Die Bewegung gratuliert der Partei “Die PARTEI”!

Der geliebte Führer der Front Deutscher Äpfel gratuliert der Partei “Die PARTEI” zu einem ruhmreichen Auftakt des Europawahlkampfes!

Nicht nur konnte der parlamentarische Arm unserer einzig wahren nationalen Bewegung sagenhafte 5000 Unterstützungsunterschriften für die Zulassung an den europäischen Festspielen verbuchen. Auch die Drei-Prozent-Hürde zum Einzug in das Europäische Parlament wurde durch konsequentes und entschlossenes Handeln ein für alle Mal eingerissen!

Der Führer ist entzückt! Aus diesem Anlass präsentiert Ihnen unsere Abteilung für Aufklärungsarbeit und Medienmanipulation neu überarbeitetes Videomaterial aus dem Archiv. Sehen Sie nun die Begegnung der Giganten, als unser geliebter Führer den GröVaz Martin Sonneborn spontan in seine Diensthallen einlud, um gemeinsam über die Zukunft unserer Nation zu entscheiden:

vorschau_jahresschau2

Rückblick: Das Jahr 2013 im Sturm der Bewegung

Die Front Deutscher Äpfel erklärt das Jahr 2013 für beendet! Dieses historische Ereignis feiert das Führerhauptquartier mit einem Rückblick auf die wirklich relevanten Ereignisse dieser Nation – denn nur ein nationaler Rückblick ist ein wahrer Rückblick!

März 2013:

Die Bewegung erobert Ungarn

Im Jahre 2011 bekam die Front Deutscher Äpfel – der ideologische Exportweltmeister Ihres Vertrauens! – nationalen Nachwuchs. Im Frühjahr 2013 empfingen uns Kameraden der Ungarischen Knoblauchfront gebührend auf dem Budapester Heldenplatz. Die pseudonationalistischen Banden wie Jobbik und Fidesz blieben wegen ein paar lächerlicher Minusgrade an dem traditionellen Nationalfeiertag des Landes einfach zuhause. Weicheier!

Unser fulminantes Treffen war so ergiebig, dass mit sofortiger Wirkung ein gemeinsamer Beschluss getroffen wurde: Was in Deutschland und Ungarn geht, muss auch im Rest der Welt erwachsen! Nationale Bewegungen nach unserem Vorbild! Jetzt, Jetzt, Jetzt!

Juli 2013: Weiterlesen

Mach’s gut, Kamerad Holger! Abgetreten!

pressedienst

Wir geben bekannt: Soeben hat sich Holger Apfel im Führerhauptquartier der Front Deutscher Äpfel zurückgemeldet. Als verdeckter Truppenzersetzer im braunen Fallobstsumpf leistete Apfel unserer Bewegung treue Dienste. Trotz seines schlecht gewählten Tarnnamens konnte er über Jahre hinweg unbemerkt die „NPD“ in die endgültige Selbstauflösung führen. Für diese herausragende Leistung schickt der Führer der Front Deutscher Äpfel seine Lieblingsmarionette reich ins Heim auf dem Fichtelberg und lässt zu seinen Ehren einen neuen Pfad dorthin erbauen, der mit 82 Tonnen Fallobstmulch gefüllt wird. Wir taufen ihn auf den Namen: „Holger Apfels ‚sächsischer Weg‘“.

COMPOST Konferenz erfolgreich: Compact gestürmt

Compost_Vorbereitung

In den frühen Abendstunden haben Kameraden und ihrem Zeugungsauftrag treu sich hingebende Hausfrauen der Apfelfront die sogenannte “Compact Konferenz” gestürmt. Während der Erfinder der bekannten Kinderbuchreihe “Kapitän Blaubart” über die Fruchtbarkeit des Apfels schwadronierte, sah sich die FDÄ erbarmt, dem armen Irren die wahre Lehre zu verkünden. Da Jürgen Elsässer wider seinem Postulate der freien Meinungsäußerung nicht zulassen wollte, dass wir folgende Rede verlesen konnten, fordern wir hiermit:

Jürgen, sei souverän und stelle unseren wissenschaftlichen Beitrag auf die Compact-Weltnetzseite!

Oben sehen Sie die in hohem Maße über soviel Unverstand entnervten Recken, welche allein durch den Verzehr von Kartoffelstielen des “anglo-amerikanischen Finanzkapitals” die Nichtigen in Wallung brachten. Unten die besagte Rede als Skript:

Sehr geehrtes Publikum, meine Damen und Herren und liebe Transgender, Völkerschaften Europas.
In solch unermeßlicher Zahl seid ihr angereist, aus den fernsten Fernen und den nächsten Nähen.
Aus den Landschaften Lothringens,

den Kirchen des Kosovo,
den Bombentrichtern Belfasts,
selbst der Puszta um Budapest.
In ganz Europa sprießt ein Keim vom Keim der Nationen.

Wer mit einem ulkigen Namen, willkürlichen Grenzen, einem gesunden Volkskörper und aufwendigen Mythen sich anschickt wieder etwas zu sein, der ist auch bald wieder wer.

Wir sagen!

Es reicht nicht irgendwer zu sein. Da kann man auch gleich Äpfel mit Birnen vergleichen.

Wir predigen!

Einen saftigen Kern, eine straffe Schale und ein lupenreines boskopistisches Artenreinheitszeugnis. Denn Arten-Hygiene ist auch Pflege eines gesunden Samenstranges.

Wir warnen!

Die Reinhaltung des deutschen Obstbestandes ist schon seit Jahren eine unserer populärsten  Kernforderungen. Will sagen: wer die Augen öffnet, zeigt Mut zur Klarheit.

Wir klären!

Ja, Ihnen erklären wir, dass die integrationsunwillige, genetisch minderwertige Kartoffel seit dem 17. Jahrhundert dem deutschen Apfel feindlich gegenübersteht. Eine hinterhältige, wie auch zersetzende Unterwanderung, in ihrer Schädlichkeit schlimmer als ein reißerisches Rudel Heuschrecken.

Wir wissen!

Nicht nur hat der Erbfeind die sogenannte Pommes Frites in die Welt gesetzt, die der essende Kamerad auf entwürdigende Weise wie fettige Stiehle in seinen Mund schieben muss, auch ist die Kartoffel fatalerweise zum weltweiten Namen für unsere stramme Apfelnation geworden. Ein Missstand, den wir, die Front Deutscher Äpfel, nicht weiterhin tolerieren werden!

Und dann das.

Eine nachahmerische Veranstaltung halbseidener Kartoffelapologeten und fachfremder Zeitgeistfilosophen schicken sich an, noch mehr lügnerischen Blüten im Fruchtkörper sprießen zu lassen.

[Eva braunt Witz, Überleitung zu] COMPACT Konferenz

Doch geistige und spirituelle Rettung naht – die einzig wahre nationale Kraft in diesem Lande hat die einzig wahre Konferenz in diesem Lande aus den Tiefen des Volksbewusstseins ins Leben gerufen – Die COMPOST Konferenz.

Wir sagen:

Der Kongress tanzt. Der Durchsetzung durch den sogenannten „Erdapfel“ kann die Apfelfront nicht weiter hinnehmen – wir liefern ihnen fantastische Erläuterungen und fabelhafte Erklärungen warum vom Boskopismus lernen auch siegen lernen heißt.

Wollen Sie, liebe Gäste, dieses unwissenschaftlichen Schmierentheaters, weiter sich zu Mus machen lassen, in Psyche und in Physis? Wir sagen: Nein, das muss nicht sein. Stimmen auch Sie ein in den Chor:

„Die Kartoffel muss sterben, damit wir leben können! …
Die Kartoffel muss sterben, damit wir leben können! ….

Weitere Berichte über das große Kartoffelfest und die COMPOST Konferenz kommen gleich.