Das Buch zur Bewegung

Unterstütz’ auch DU das nationalste Buchprojekt aller Zeiten!

Der Chronist der Bewegung Max Upravitelev wurde kürzlich aus seiner 9-monatigen Festungshaft entlassen. Aber er hat die Zeit produktiv genutzt: Der Führer hat ihm ein Buch diktiert. Ein wirklich origineller Einfall!

Zudem feiert die Front Deutscher Äpfel im November 10-jähriges Jubiläum – es gibt also viel zu erzählen. Das Buch wird gespickt sein mit Berichten und Unterhaltungen, vielen farbigen Photografien, Erzählungen zum Wirken und Walten des bestangezogensten Schwarzen Block aller Zeiten. Keine Mühen wurden gescheut, dem geneigten Leser tiefe Einblicke in das turbulente Leben an der Front zu geben.

Wir versammeln theoretische Ergüsse und Praxistipps, schwelgen in Erinnerungen und geben Ratschläge, wie auch DU alsbald Teil der Apfelfront werden und vielleicht sogar eine eigene nationale Bewegung gründen kannst. Als besonderes Schmankerl gibt es sogar leichtfüßige Passagen über die Theorie hinter dem ganzen Tohubawohu.

Bei diesem glorreichen Vorhaben unterstützt wurden wir durch spannende Beiträge und gewitzte Unterhaltungen von und mit:

Ulrich Berger, Alain Bieber, Dieter Daniels, Veronika Darian,
Leo Fischer, Sebastian Jabbusch, Marcel Klotz, Veronika Kopf,
Armin Langer, Tilman Loos, Robin May, Linnéa Meiners, Sandro Odak,
Markus Ohm, Tom Rodig, Henry Rudolph, Martin Sonneborn,
Alf Thum, Fernando Wawerek und Gregor Zocher.

Um dem Buch der Bewegung den Weg in alle deutschen Wohnzimmer zu bahnen, brauchen wir Geld. Damit die nötigen 9.500 Euro +X zusammenkommen, lautet der Befehl vom Führer: Krautfinanzierung! (angelsächsisch: “crowdfunding”) Dir sei’s heilige Pflicht, Deinen Beitrag zum Erscheinen dieses großartigen Buches zu leisten! Schneidige Prämien warten zum Dank, sogar Fahnen und Armbinden bringen wir unters Liebe Volk. Von 1 – 82.000 Euro bringt Euch jedwede Unterstützung einen Platz im heimeligen Förderkreis der Bewegung.

Sei dabei – Die Apfelfront braucht DICH!

Äpfel für Deutschland

Neue Initiative: Äpfel für Deutschland (ÄfD)

Die Front Deutscher Äpfel fordert:

Raus aus dem Euro!
Die einzig wahre germanische Währung bleibt: Reichsapfelmark!

Wir fordern alle wahrheitsmutigen Bürgerinnnen und Bürger dieser korrupten Republik schleunigst dazu auf, uns ihre verbliebenen Euros zuzuschicken, damit wir sie fachgerecht entsorgen können.

Damit leistet die Bewegung ihre thematische Expansion in hochkomplexe ökonomische Gefilde. Aber lassen Sie sich davon nicht verwirren! Auch wenn diese Initiative von Fachpersonal mit hohen akademischen Titeln getragen wird, bleibt sie ihren nationalen Werten treu und tritt auch weiterhin für den leicht verdaulichen Kampf gegen faul herumlungernde Südfrüchte und eine reinrassige Obsttheke ein.

Heil Boskop!

AF_Pflasterstein_800px

Braunes Fallobst, jetzt wird’s bitter: Autonome Apfelritter!

Ein gelungener Wurf aus der Gestaltungsabteilung des Führerhauptquartiers – wir präsentieren den einzig wahren Apfelfront-Pflasterstein!

Dieser Beitrag ist als sofortiger Ausdruck- und Klebebefehl zu verstehen. Als digital versierteste nationale Bewegung haben wir für die Gigantomanen unter Ihnen eine vektorbasierte Version dieses Schmuckstückes erstellen lassen.

Ein photographisches Zeugnis des allergrößten Bauwerks sichert dem Erbauer durch Einsenden bis zum 25. März 2014 an netzmeister@apfelfront.de eine Armbinde!

Möge die Macht der Autonomen Apfelritter mit Ihnen sein!

kornkreise_800px

Boskopismus aus dem Weltraum: Jetzt, Jetzt, Jetzt!

Nach Ablegern der Front Deutscher Äpfel in Ungarn, Italien und Japan erreichen uns nun Anzeichen einer intergalaktischen Zusammenarbeit: Auf den immergrünen Feldern Germaniens wurden erste Kornkreise gesichtet!

Wir veröffentlichen hiermit ein hochbrisantes Dokument und beweisen so unwiderruflich, dass unsere Bewegung selbstverständlich größer ist, als dieser mickrige Planet!

Heil Boskop!

Front Deutscher Äpfel - Sachsen Anhalt

Neues aus den Gauen

Kameradinnen und Kameraden!

Die Weltnetzseite Ihres Vertrauens präsentiert eine neue Rubrik: Unter dem Titel “Neues aus den Gauen” berichten wir ab sofort und bis in alle Ewigkeit über die herausragenden Errungenschaften der Knospen unserer Bewegung: Den Gauen der Front Deutscher Äpfel.

Heißen Sie in der Arena des einzig wahren nationalen Kampfes willkommen:

- Seit Jahren ein schlagkräftiges Glied der Bewegung, das auch an der modischen Front mit der Marke “COFDÄPL” wichtige Erfolge verbuchen konnte: Der Gau Franken

- Der Gau der europäischen Herzen, die im Angesicht von so viel Deutschsein weich werden: Die Front Deutscher Äpfel Halle!

- Die Faust des Ostens, das braune Fallobst in Brandenburg stets auf Trab haltend: Die Apfelfront Königs Wusterhausen!

- Die jüngste Knospe in dieser Runde. Thor und Odin haben dem Führer höchstpersönlich eine kraftvolle Zukunft garantiert für: Den Gau Nürnberger Land!

- Die stolzen Kameraden aus Sachsen-Anhalt, die dieses Jahr bereits bürgernahe Erfolge gefeiert haben: Die Front Deutscher Äpfel – Sachsen-Anhalt!

- Und als ganz besonderes Schmankerl: Die erfolgreichste übergauliche Klangscheibenproduktion der Front Deutscher Äpfel: Die Schulhof-CD!

- Besuchen Sie außerdem unverzüglich die Gauseite im Stammbuch der Geschichte. Jetzt!

Die Bewegung ist stolz auf ihre Früchte und befiehlt, sich schleunigst weiter zu vermehren!

Heil Boskop!

Photo: Front Deutscher Äpfel – Gau Sachsen Anhalt

Die Bewegung gratuliert der Partei “Die PARTEI”!

Der geliebte Führer der Front Deutscher Äpfel gratuliert der Partei “Die PARTEI” zu einem ruhmreichen Auftakt des Europawahlkampfes!

Nicht nur konnte der parlamentarische Arm unserer einzig wahren nationalen Bewegung sagenhafte 5000 Unterstützungsunterschriften für die Zulassung an den europäischen Festspielen verbuchen. Auch die Drei-Prozent-Hürde zum Einzug in das Europäische Parlament wurde durch konsequentes und entschlossenes Handeln ein für alle Mal eingerissen!

Der Führer ist entzückt! Aus diesem Anlass präsentiert Ihnen unsere Abteilung für Aufklärungsarbeit und Medienmanipulation neu überarbeitetes Videomaterial aus dem Archiv. Sehen Sie nun die Begegnung der Giganten, als unser geliebter Führer den GröVaz Martin Sonneborn spontan in seine Diensthallen einlud, um gemeinsam über die Zukunft unserer Nation zu entscheiden:

Neue Exzellenzinitiative: Das boskopistische Miem!

Das Boskopistische Miem

Das Boskopistische Miem – die neuste Manifestation der Weisheit unseres Führers – wird hiermit in die unendlichen Weiten des Weltnetzes entlassen!

Die Front Deutscher Äpfel demonstriert mit dieser hervorragenden Exzellenzinitiative gegen die würdelose Klickzahlen-Hascherei in Sozialen Netzwerken. Der Führer verlangt nach Haltung und Disziplin!

Klicken Sie im Stammbuch der Geschichte unter dem Miem auf “Gefällt mir“, um ihre Unterstützung dieser Initiative auszudrücken!
Kommentieren Sie das Miem, um mal richtig “Heil Boskop” herauszuschreien!
Teilen Sie dieses Miem, um ihre Freunde von ihrer politischen Überzeugung in Kenntnis zu setzen!

Für jeden Klick wird eine Südfrucht dran glauben. ANGRIFF!!!

Operation Europawahl

partei_UU

Achtung, Achtung! Der Führer befiehlt, unverzüglich alle Aktivitäten einzustellen und umgehend die Weltnetzseite der Partei „Die PARTEI“ aufzurufen! Dort bewegen Sie sich ohne Zögern zu den Anweisungen zur Einsendung von Unterstützungsunterschriften!

Diesen Anweisungen ist Folge zu leisten!

Schritt 1: Radikale Herunterladung des Unterstützungsdokumentes auf der Weltnetzseite www.die-partei.de

Schritt 2: Unwiderrufliche Ausdruckung, Ausfüllung und Unterschreibung des Dokumentes!

Schritt 3: Schnellstmögliche Übermittlung des Dokumentes an: Die PARTEI, Kopischstr. 10, 10965 Berlin (Fax und E-Post NICHT GÜLTIG)

Nach dem glorreichen Erfolg der Operation Bundestagswahl ist dies der erste Schritt, um die Operation Europawahl einzuleiten. Der Führer der Front Deutscher Äpfel nimmt Befehlsverweigerung insbesondere in den ersten Phasen sehr übel. Bei Zuwiderhandlung drohen Konsequenzen!

vorschau_jahresschau2

Rückblick: Das Jahr 2013 im Sturm der Bewegung

Die Front Deutscher Äpfel erklärt das Jahr 2013 für beendet! Dieses historische Ereignis feiert das Führerhauptquartier mit einem Rückblick auf die wirklich relevanten Ereignisse dieser Nation – denn nur ein nationaler Rückblick ist ein wahrer Rückblick!

März 2013:

Die Bewegung erobert Ungarn

Im Jahre 2011 bekam die Front Deutscher Äpfel – der ideologische Exportweltmeister Ihres Vertrauens! – nationalen Nachwuchs. Im Frühjahr 2013 empfingen uns Kameraden der Ungarischen Knoblauchfront gebührend auf dem Budapester Heldenplatz. Die pseudonationalistischen Banden wie Jobbik und Fidesz blieben wegen ein paar lächerlicher Minusgrade an dem traditionellen Nationalfeiertag des Landes einfach zuhause. Weicheier!

Unser fulminantes Treffen war so ergiebig, dass mit sofortiger Wirkung ein gemeinsamer Beschluss getroffen wurde: Was in Deutschland und Ungarn geht, muss auch im Rest der Welt erwachsen! Nationale Bewegungen nach unserem Vorbild! Jetzt, Jetzt, Jetzt!

Juli 2013: Weiterlesen

Mach’s gut, Kamerad Holger! Abgetreten!

pressedienst

Wir geben bekannt: Soeben hat sich Holger Apfel im Führerhauptquartier der Front Deutscher Äpfel zurückgemeldet. Als verdeckter Truppenzersetzer im braunen Fallobstsumpf leistete Apfel unserer Bewegung treue Dienste. Trotz seines schlecht gewählten Tarnnamens konnte er über Jahre hinweg unbemerkt die „NPD“ in die endgültige Selbstauflösung führen. Für diese herausragende Leistung schickt der Führer der Front Deutscher Äpfel seine Lieblingsmarionette reich ins Heim auf dem Fichtelberg und lässt zu seinen Ehren einen neuen Pfad dorthin erbauen, der mit 82 Tonnen Fallobstmulch gefüllt wird. Wir taufen ihn auf den Namen: „Holger Apfels ‚sächsischer Weg‘“.

Nachrichten aus dem Führerhauptquartier