Kategorie-Archiv: Ungarische Knoblauchfront

Knoblauch und Apfel, vereint für ein wahres Ungarn!

Ungarn_Flieger

Die Ungarische Knoblauchfront und die Front Deutscher Äpfel haben am Morgen des 9. Oktober (kein Montag) in Leipzig für ein wahres, echtes und wirklich nationales Ungarn demonstriert. Unten die Rede der Apfelfront in ihrer vollen Länge. Halten Sie auch Ausschau auf dem “Lichtfest” am heutigen Abend in Leipzig, es könnte zu unkontrollierten Knoblauch-, Äpfel- oder Eier-Würfen kommen, von denen unter Umständen auch der ungarische Präsident betroffen sein könnte.  Ungarn erwachse!

Liebes Volk, Geliebter Führer, Reichsbürger und Vampirverächter, Feinde der Überfremdung des deutschen Obstbestandes, Freunde des ungarischen Knoblauchs,

Wir, die Front Deutscher Äpfel, haben uns hier versammelt, um unseren ungarischen Brüdern und Schwestern in schwerer Zeit beizustehen. Wir, die Front Deutscher Äpfel, beobachten schon seit langem die nationale Wiederbesinnung des ungarischen Knoblauchs, dessen innere Einheit ihm schon immer Kraft und Stärke gab. Wir, die Front Deutscher Äpfel, haben in der Ungarischen Knoblauchfront einen würdigen Ableger gefunden. Ungarn – seit 1941 ein starker Partner in der nationalen Sache.

Während wir hier sprechen, weilt der Präsident der nicht-mehr-Republik Ungarn in dieser schönen Stadt. Da drüben irgendwo. Wahrscheinlich wird ihm gerade der Bauch gepinselt und ein Jägermeister gereicht, um die fade Rede des deutschen Präsidenten Gauck wachend zu überstehen. Staatspräsident Janos Ader – Freundlich wird er empfangen, sanft wird er gebettet, zugeprostet wird ihm und damit ganz Ungarn.

Wir sagen – Schluss mit diesem versöhnlichen Treiben!Während die Leute im Gewandhaus schlafen, trabt der Weltgeist auf Napoleons hornaltem Gaul in Richtung Untergang. Wir, die FDÄ, werden weiter an der Seite unserer stark riechenden ungarischen Kameraden für eine echte nationale Obst- und Gemüserevolution in Ungarn kämpfen. Schluss mit dem halbgaren, schlecht durchgezogenen Archipel Gulasch. Janos Ader, Viktor Orban und eure schmierige Polit-Clique – ihr hattet eure Chance!

Was waren wir entzückt. Noch im letzten Jahr proklamierten wir in Budapest auf dem Heldenplatz:

Der nationale Frühling in Ungarn geht der politischen Klasse in Europa gehörig auf die Nerven. Das finden wir spitzenmäßig, gerade weil wir jeden subtilen Weg in die Alleinherrschaft eines absolutistischen Führers immer und aus vollem Herzen begrüßen. Nichtzuvergessen, daß die Regierung Órban für völkisches Brimborium und gegen vermischtes Tohubawohu eintritt und somit unseren ewigen Freunden und Kameraden von der  Ungarischen Knoblauchfront den Weg an die Macht ebnet. Danke für die super Stimmung, Órban Viktor!

Und was sehen wir jetzt? Ein ödes Grüßonkel-Klassentreffen, bei dem Janos Ader und seine der Sprache wenig mächtigen Kollegen höchstwahrscheinlich hoffentlich bereits jetzt völlig betrunken sind, während Bundespräsident Joachim Gauck die Massen in theologisch getränktem Sing-Sang in den Tiefschlaf demokratisiert, Sieht so ein kraftvoller Auftritt aus?

NEIN! 

Wird so eine starke, nationale Front gebildet, gegen alles was der fremdländische Obst- und Gemüsemarkt hergibt?

NEIN!

Sollen weiterhin schlechtgekleidete Anhänger der „Neuen Ungarischen  Farde“ für den nationalen Gedanken eintreten, statt schmucker Gucci-Garlics wie wir?

NEIN, NEIN, NEIN!

Daher fordern wir Janos Ader, den Charles Bronson unter den Staatspräsidenten, umgehend zum Rücktritt von allen Ämtern auf. Wir fordern eine Interimsdiktatur und authentische  Volksentscheide nach ukrainischem Vorbild. Wer Ungarn sagt, muss Großungarn meinen! Ungarn erwachse!

In Knoblauch Veritas! Heil Boskop! AZ IGAZ MAGYAR – FOKHAGYMAGYAR!

Operation Luftbrücke: Der Pressedienst informiert

pressedienst

Sehr geehrte Damen und Herren: Ziehen Sie die Köpfe ein!

Die Front Deutscher Äpfel und die Ungarische Knoblauchfront erklären die erneute Inbetriebnahme des Flughafen Tempelhof am 13. September um 14:00 Uhr auf dem Platz der Luftbrücke. Nach einer imposanten Eröffnungszeremonie (mit der Partei Die PARTEI) wird der erste Apfelbomber nach Ungarn aufsteigen.

Denn, wie führende Polit-Meteorologen herausfanden, ziehen über dem beschaulichen Ländchen Ungarn dunkle Wolken der falschen Volkstümelei auf. Dieser desolaten Lage in dem ehemaligen Ausläufer Österreichs setzen wir deutsche Apfelbomber entgegen (echte Reichsflugscheiben!), da der Möchtegern-Despot Viktor Orbán (Fidesz) fast all das schöne Blau aus dem Himmel gelogen hat. Wir, als die einzig wahre nationale Kraft, erachten diesen Luftraum aber für schützenswert, weil er doch auch ein Teil unseres geliebten deutschen Himmels ist.

Nachdem die heiligen Führer der Apfelfront und der Knoblauchfront sich ewige, innige Verbundenheit geschworen haben, setzen wir die Versprechen einer Kooperation auf allen Ebenen in die Tat um. Nichts hat Ungarn jetzt nötiger als Apfelbomber über Budapest! Schon die lange Geschichte der deutschen Raumfahrt ab 1934 (Reichsflugscheiben!) beweist die Fähigkeit der Front Deutscher Äpfel (FDÄ) dem benachbarten Ausland in guter deutscher Tradition freundlich zu Hilfe zu eilen. In Anwesenheit von Vertretern der Ungarischen Knoblauchfront wird festlich der Start des ersten Fluggerätes nach Budapest gefeiert und von Anhängern der Partei Die PARTEI beklatscht. Ein zweites Ramstein wird beim Start der „Versorgung 3“ („V3“) ausbleiben und niemand wird verletzt.

Dazu unterstützen wir auch die Bestrebungen der Partei Die PARTEI der in Ungarn regierenden Opportunisten-Junta (Fidesz) gehörig Nachhilfe in Sachen „schmieriger und nationalistischer Politikstil und Machterhalt“ zu geben.

DER ERSTE BOMBER STARTET AM FREITAG, DEN 13. SEPTEMBER UM 14 UHR VOM PLATZ DER LUFTBRÜCKE.

Geladen sind:

-        Erika Steinbach
-        Viktor Orbáns Sohn
-        E. L. Felder
-        Dr. Jószef Czukor (ungarischer Botschafter in Berlin)

Mit hochachtungsvollen Grüßen

Front Deutscher Äpfel
Bündnis für Mehr Ungarn in Europa

Am 14. September: Heraus zur Erntezeit!

Heraus zur Erntezeit

Wir hatten dich gewarnt, du, NPD, du!  Jetzt wird rasiert!
Die NPD-Bundesparteizentrale wird von der boskopistischen Bewegung annektiert!
Und Holger Apfel kommt in die Biotonne!

Die Front Deutscher Äpfel bläst gemeinsam mit der Ungarischen Knoblauchfront zur Apfelernte im Umfeld der NPD-Zentrale in Berlin Köpenick.

Treffpunkt: S-Bahnhof Köpenick / Stellingdamm
Uhrzeit: 13:00 Uhr

Wie angekündigt werden am 14. September 2013 die letzten Reste des braunen Fallobstes durch uns abgeerntet und zur Stärkung der einzig wahrhaft nationalen Bewegung verarbeitet. Neben der Nutzung dieses Abfallproduktes zur Produktion von Apfelmost, arbeiten unsere Spezialisten bereits jetzt an der Destillation einer Duftessenz. Diese wird pasteurisiert und homogenisiert in Form von Duftproben zur Weiterbildung unserer Truppen auf den Markt geworfen. Ziel dieser außergewöhnlichen Bildungsinitiative ist die Unterstützung des Kampfes an der nasalen Front: Möge sich der Feind verkriechen, wir werden ihn ja doch erriechen!

Stattfinden wird die glorreiche Schicksalsernte innerhalb der von der Partei „Die PARTEI“ ausgerichteten Festspiele „Karneval der Kulturen in Köpenick“ (KKK). Die Apfelfront wird hiermit auch an eine frühere Aktion unter Beteiligung unseres geliebten Führers und der britischen BBC anknüpfen. Das Video ist hier nachzuschauen. Jetzt.

Braunes Fallobst, Gute Nacht – Jetzt wirst du zu Most gemacht!

Ja, ich will mitmachen
Ja, ich komm vorbei
Nein, damit will ich nichts zu tun haben

Operation Luftbrücke

Luftbruecke

Die Verbreitung der weisen Gedanken unseres Führers über den gesamten Kontinent schreitet voran. Zur Unterstützung der Propagandamaschinerie wurde nun auf seinen Befehl eine Fliegerstaffel eingerichtet, die die Grundlagen des wirklich wahren Nationalismus im Angesicht der Front in die Welt hinaustragen wird!

Aus diesem feierlichen Anlass eröffnet die Front Deutscher Äpfel gemeinsam mit der Ungarischen Knoblauchfront am 13. September 2013 die Luftbrücke Berlin-Budapest, um die Zusammenarbeit noch weiter zu intensivieren und einen regen ideologischen Austausch zu ermöglichen.

Wir garantieren, dass in Berlin-Tempelhof kein Flugzeug mehr starten wird, das nicht in unserem Auftrag fliegt!

Gleichzeitig feiern wir die 100%ige Übernahme  des Tempelhofer Feldes durch die Bewegung. Wir werden es für streng vertrauliche Experimente mit Reichsflugscheiben nutzen.

Boskopismus auch im Weltraum – jetzt, jetzt, jetzt!

DSC_0290

Ungarn – seit 1941 ein starker Partner in der nationalen Sache!

Deutschland! Ungarn! Europa! Welt.

Die Front Deutscher Äpfel ist entzückt. Die nationale Frühling in Ungarn geht der politischen Klasse in Europa gehörig auf die Nerven. Das finden wir spitzenmäßig, gerade weil wir jeden subtilen Weg in die Alleinherrschaft eines absolutistischen Führers immer und aus vollem Herzen begrüßen.

Nichtzuvergessen, daß die Regierung Órban für völkisches Brimborium und gegen durchrasstes Tohubawohu eintritt und somit unseren ewigen Freunden und Kameraden von der Ungarischen Knoblauchfront den Weg an die Macht ebnet. Danke für die super Stimmung, Órban Viktor!

Die diplomatischen Beziehungen, innige Männerfreundschaften und ein ausgiebiger Jagdausflug in die ungarische Pußta haben uns erst kürzlich zum Einritt nach Budapest bewogen und voller Stolz können wir Ihnen nun hier die megalomanischen Ansichten des sog. „Heldenplatz“ präsentieren. Dort haben die Kameraden der Knoblauchfront und Apfelfront gemeinsam eine Zeremonie abgehalten, um sich gegenseitig in ihrem starken Willen zur nationalen Revolution in ganz Europa zu bestärken.

Heil Boskop