Alle Beiträge von apfelfront

Aufruf: Volk, komm zur Totalausstellung!

Dresden, Landstrich ohne Hoffnung, du kannst endlich aufatmen. Die Front Deutscher Äpfel veranstaltet die einzig wahre Totalausstellung am 1.10.2015 im C. Rockefeller Center.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, in einer bespielten Ausstellung Wesenheiten des politischen und existentiellen Raums zu befragen. Neben Materialien der glorreichen Historie der Front Deutscher Äpfel erwarten Sie Positionen zu Blut und Boden, Übungen zum richtigen Hassen und Abtauchen sowie Reflexionen über das wirklich absolut Gute.

Wir freuen uns auf Sie und werden Ihnen eine angemessene Willkommenskultur angedeihen lassen.

Wasserfestes Make-Up und mitgebrachte Blutspendeausweise erhöhen ihre ästhetischen Rezeptionsmöglichkeiten.

“Wo und wann nochmal?”

C.Rockefeller Center For The Contemporary Arts,
Rudolf-Leonhard-Straße 54, Eingang über Tor Nr. 58, Dresden!
1. Oktober 2015, 19 Uhr, Eintritt frei.

cover_volkszorn_final

Frontbericht: Der Markt wird’s richten! PPP-Festival Münster

Die Front Deutscher Äpfel wurde vom PPP-Festival eingeladen, am 11. September Ahlen, und am 12. September Münster heimzusuchen. Statt eines Frontberichts präsentieren wir dieses Mal Berichte unserer Kolleginnen und Kollegen der eingebetteten Journaille:

Die Glocke – Satire: Kunstaktion sorgt für Irritationen

“Gleichwohl scheint der Sinn der Aktion nicht überall erkannt worden zu sein. Einige Ahlener sind empört: „Viele haben das nicht verstanden“, meint eine Passantin. Kunst dürfe nicht Angst schüren.”

Ahlener Zeitung - Polizei stoppt irritierenden Schein-Aufmarsch

“Autofahrer erschrecken bei dem Anblick, der sich ihnen Freitagnachmittag in Ahlen bietet: Ein Trüppchen zieht mit rot-weiß-schwarzen Armbinden und einer transportablen Guillotine durch die Innenstadt. Ist das etwa der rechte Aufmarsch, der der Zuwanderungsstadt bislang erspart geblieben ist?”

Radio WAF - Satire-Demo sorgt für Aufsehen

“Für Aufsehen hat gestern Nachmittag in Ahlen eine Gruppe von acht Demonstranten der sogenannten „Front Deutscher Äpfel“ gesorgt. [...] Von diesen Demonstranten offenbar abgelenkt war ein Autofahrer in der Bahnhofstraße. Er fuhr auf ein vor ihm fahrendes Auto auf, als es verkehrsbedingt bremsen musste.”

Westfälische Nachrichten – Veräppelung mit System

“Statt Hakenkreuz irritiert ein großer Apfel. Ein Akteur schwingt sich auf die Guillotine. Es wird vom „wahren Nationalismus“ getönt. Kunst oder Käse?”

Visuelle Eindrücke des nationalsten Guillotine-Umzuges aller Zeiten:

Front Deutscher Äpfel – Der Markt wird’s richten.  PPP-Festival Münster/Ahlen 2015

DSC_0303

Frontbericht: Das NRW-Forum rief – wir sind gekommen!

Im bürgerwutentbrannten Sommer 2015 lud uns Alain Bieber, der künstlerische Leiter des NRW-Forums, ein, am 14. Juni 2015 irgendein “Fest der Vielfalt im Hofgarten” in “Düsseldorf” aufzumischen. So begab sich eine Gruppe von gutaussehenden Apfelfront-Reckinnen und -Recken auf den Weg in den Westen.

Was repräsentiert am besten unsere standhafte Haltung? Richtig, ein Stand! Und so hielten wir als einzig wahrhaft nationaler Bürgerschreck die Stellung.
DSC_0280

Pegida-TV

Um den pegidalosen Zielgruppen zu zeigen, mit welchen pseudo-nationalen Gruppen sich der Leipziger Mutter-Gau der Front Deutscher Äpfel so rumschlagen muss, wurde die Video-Installation “Pegida-TV” aufgebaut: Hier wurden nicht nur die Perlen der vormals schweigenden Mehrheit präsentiert, ihre Sprechchöre bildeten den Soundteppich um den Stand der Apfelfront.
 DSC_0270

Wir provozierten zahlreiche Beschwerden – Der Ost-Export ist geglückt!

RT Deutsch

Ein verwirrter Vertreter der Wutpresse verirrte sich zu unserem Stand und schien das ganze nicht zu verstehen. Das ist ok, wir verstanden ihn auch nicht.
Wir bedanken uns beim ortsansässigen PARTEI-Verband für die spontane Rekrutierung von willigen Gefährten und noch einmal ganz herzlich beim NRW-Forum. Falls auch SIE Lust haben, uns einmal einzuladen: Kontakt unter propaganda@apfelfront.de

 

Reich und Schön!

Sonnenwende-Lesung auf dem Reich und Schön Festival (19.-21.06.)

Freundinnen und Freunde des guten Geschmacks,

Der Sommer klopft mit heißer Pranke ans Flügeltor der Gegenwart und die FDÄ macht sich bereit für einen Ausflug in die Provinz:

Wir lesen auf dem Reich und Schön Festival, das von Freitag, 19.06. bis Sonntag, 21.06. in der Nähe von Leipzig stattfinden wird. Wie jeder gute Kamerad und alle Kameradinnen wissen, ist am 21.06. SonnenwendeDiese herrlichen Anlass nehmen wir gern, um zum wiederholten Male aber diesmal ganz anders aus dem Buch der Bücher zu lesen – am Samstag, 20.06., um 16 Uhr. 

Wenn Ihr dabei sein wollt, kauft euch am besten jetzt schon eine Karte im VVK – für läppische 22 € (+3€ Müllpfand) erwarten Euch Abenteuer, Musik, Spektakel und Einhörner! Zugeschlagen, Volksgemeinschaft!

Tickets und Informationen zum Festival gibt es hier:
http://reichundschoen-festival.de/
oder im Gesichtsbuch:
https://www.facebook.com/ruskollektiv

Kommet in Scharen!

Himmefahrtbanner

Jetzt erhältlich: Himmelfahrt-Postkarte von der Apfelfront!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Endlich Apfelfront-Himmelfahrt! Auch mal eine Karte an die lieben Verwandten, Brieffreundschaften oder einen geliebten Menschen verschicken – zum Beispiel an den geliebten Führer.

Die Postkarte “Apfelfront Himmelfahrt” wurde exklusiv für die einzig wahre nationale Kraft gestaltet. Das Motiv “Des heil’gen Apel Himmelfahrt” erinnert an die mehr als zweitausendjährige Geschichte der Front Deutscher Äpfel und ihrer sagenhaften Gründungsphase. Damals, in Jerusalem fuhr der Apfel auf ins Himmelreich. Diesem hochheiligen Anlass gedenken wir mit dieser edlen Karte.

Kaufen Sie die Postkarte im Frontbedarf – für nur 1,50 €!

Nutzen auch Sie einmal wieder die Segnungen des modernen Postwesens! Schicken Sie zu Himmelfahrt doch mal wieder eine Postkarte, Ihre Lieben werden entzückt sein.

150425_apfel-himmelfahrt-postkarte_hinten_01 Kopie

FK Banner

Front Konsultation – Agentur für Kunst, Politik und Schabernack

FK Banner

 

Mit Stolz und Freude können wir verkünden: Die Front Deutscher Äpfel und das wunderbare BRIMBORIA Institut sind nun endlich auch offiziell buchbar! Kaufen Sie sich Expertise, Schneid und angewandten Punkrock. Für einen erschwinglichen Betrag machen wir, die einzig wahre nationale Kraft, nicht nur Hausbesuche – wir bieten Workshops, Vorträge, Aktionen und performative Spektakel aller Art. Was immer das nationale Bildungsbürgerherz begehrt!

Eine ausführliche Beschreibung unserer Fertigkeiten findet sich auf Frontbedarf.de (Klicken Sie!)

Wir sind für sie da. Schreiben Sie uns. Und zwar sofort, Du, Volk, Du!

Direkte Anfragen auch per E-Post an:   propaganda@apfelfront.de

 

fdä-gala-01

Filmdoku: Apfelfront Gala

Ein Fest der Freude, eine Schau der Superlative – Die Front feierte die Buch-Befreiung und ihren 10. Geburtstag!

Ein kunterbuntes Potpourri aus Musik, Reden und dem bestangezogenstem Publikum der Welt. Erblicken Sie die opulente Ausstellung, die von Kamerad Raffael Jesche im Werk II zu Leipzig realisiert wurde und atmen Sie den Geist der alten Zeit. Mit Beiträgen von

- Brassbanditen (LE)
- Fräulein Wett und Einer, wie Er will und kann
- Die drei Facetten der satirischen Provokation
- Grußwort von Martin Sonneborn und Alain Bieber
- FDÄ-Uniformierte in Kim-Jong-Ileskem Massenbild
- und vielen anderen Höhepunkten!

Unterstützen Sie auch gern das Treiben der Apfelfront indem Sie auf www.frontbedarf.de ihr Kleingeld in hübsche Souvenirs von der Front verwandeln!

Schauen Sie und staunen Sie!

Titelbild_fin

Eine inszenierte Lesung “Das Buch zur Bewegung” am 12.3.15

Titelbild_fin

 

Rückschau auf eine Dekade satirischen Protestes. Vorschau auf die Zukunft satirischen Schaffens.

Leipzig hält den Atem an – bewegte Bürgerinnen und Bürger „spazieren“ gegen die „Islamisierung des Abendlandes“. Die Hypestadt Hypezig, das weltoffene Leipzig, die Heldenstadt der Friedlichen Revolution ’89, dies sind Etiketten, die gern benutzt werden, doch nicht überall ist Sonnenschein. Die belesene “Bücherstadt Leipzig” einerseits – keine kleine Zahl politischer Analphabeten andererseits.

Nicht das erste Mal haben sich die engagierten Teile der Stadtgesellschaft der organisierten politischen Doofheit zuhauf auf der Straße entgegengestellt. Schon in den 2000ern entäußerte sich die Deutsche Angst in der Forderung nach „nationalem Sozialismus“. Die Front Deutscher Äpfel, deren Erfinder*innen schlicht gelangweilt waren vom Protest der „Zivilgesellschaft“, hat in ihrem Buch diese Entwicklung und ihre eigene Geschichte porträtiert. Anlässlich der Buchmesse „Leipzig liest“ werden die Mitglieder und Mitautor*innen eine lesende Inszenierung auf die Bühne bringen, eine inszenierte Lesung – gegen die Furie des Verschwindens.

Besondere Sahnehauben:

1. Die FDÄ bietet im Vorfeld der Lesung eine lichtbildgestützte Drahteselrundfahrt an “Orte des Leipziger Anti-Nazi-Protests (1990-2014)” von 16:30 Uhr bis ca. 18.45 Uhr (Endpunkt: Galerie KUB) an. Interessierte schreiben bitte eine elektropostalische Nachricht an: propaganda@apfelfront.de mit der Betreffzeile „Anmeldung Drahteselrundfahrt“
2. Die Filmpremiere des neuen Apfelfront-Films über die 10-Jahres-Gala – erwarten sie jene Höhepunkte die Ihnen vor Ort entgangen sind (weil Sie eingeschlafen sind, oder gar nicht da waren. Schämen Sie sich!).

Inszenierte Lesung: Galerie KUB, 12. März 2015, 19.00 Uhr         Eine Veranstaltung der FDÄ in Kooperation mit der Galerie KUB.

 

 

 

DSC_8331

FDÄ übernimmt “Gipfel der Kommunikationsguerilla”

DSC_8331

Ein Redakteur der Wahrheitspresse (“taz”) lädt zum “Gipfel der Kommunikationsguerilla” in Berlin Mitte und die Apfelfront ist gern dabei um neue Mitglieder zu rekrutieren.

Beim  Gipfel der wirklich wahren politischen Kräfte hat die FDÄ neue Mitstreiter und Mitstreiterinnen in ihren Dienst gestellt. Wie obiges Foto unschwer erkennen lässt: ‘Yesman’ Andy ist von der Aura seiner neuen Dienstherren völlig paralysiert und macht hier den in den USA verbotenen Hühnergruß. Die Yesmen sind nun auf unserer Seite und arbeiten fieberhaft an unserer globalen Machtübergabe.

Da auch die Front Deutscher Äpfel erkannt hat, dass “Satire” in der Gesellschaft Angst und Schrecken verbreitet, haben wir am Ort des Geschehens einen Anschlag unternommen: Den Thesenanschlag zu Berlin (2015). Bitte rechnen Sie mit weiteren Anschlägen!

DSC_8297

Des weiteren wurde das Peng! Collective in Dienst genommen, welches noch kurz zuvor mit einem ihrer Protagonisten (siehe Bild unten) eine Sendung des bekannten, wie geliebten Senders “AstroTV” für sich vereinnahmt hatte. Gutes Handwerk, Kameraden.

DSC_8329

Von einer Übernahme der KPD/RZ (Kreuzberger Patriotische Demokraten/Realistisches Zentrum), den Heimattreuen Reulingern und der Partei Die PARTEI wurde abgesehen. Diese Gruppierungen sind bereits auf Linie.

DSC_8365

Höhepunkt des Abend war die  3,5-stündige Propagandarede des Generalstabsadjutanten Rodig, der nicht nur alle Anwesenden noch einmal an die Wichtigkeit der Zentralforderungen der Apfelfront erinnerte, sondern auch die boskopistische Lesekampagne vorantrieb. Wer noch kein Exemplar der Bibel der Bewegung im Schrank oder auf dem Kaffeetisch liegen hat, sollte dies schleunigst nachholen!

DSC_8388

DSC_8393