Kategorie-Archiv: Das Buch zur Bewegung

Das Buch zur Bewegung

Unterstütz’ auch DU das nationalste Buchprojekt aller Zeiten!

Der Chronist der Bewegung Max Upravitelev wurde kürzlich aus seiner 9-monatigen Festungshaft entlassen. Aber er hat die Zeit produktiv genutzt: Der Führer hat ihm ein Buch diktiert. Ein wirklich origineller Einfall!

Zudem feiert die Front Deutscher Äpfel im November 10-jähriges Jubiläum – es gibt also viel zu erzählen. Das Buch wird gespickt sein mit Berichten und Unterhaltungen, vielen farbigen Photografien, Erzählungen zum Wirken und Walten des bestangezogensten Schwarzen Block aller Zeiten. Keine Mühen wurden gescheut, dem geneigten Leser tiefe Einblicke in das turbulente Leben an der Front zu geben.

Wir versammeln theoretische Ergüsse und Praxistipps, schwelgen in Erinnerungen und geben Ratschläge, wie auch DU alsbald Teil der Apfelfront werden und vielleicht sogar eine eigene nationale Bewegung gründen kannst. Als besonderes Schmankerl gibt es sogar leichtfüßige Passagen über die Theorie hinter dem ganzen Tohubawohu.

Bei diesem glorreichen Vorhaben unterstützt wurden wir durch spannende Beiträge und gewitzte Unterhaltungen von und mit:

Ulrich Berger, Alain Bieber, Dieter Daniels, Veronika Darian,
Leo Fischer, Sebastian Jabbusch, Marcel Klotz, Veronika Kopf,
Armin Langer, Tilman Loos, Robin May, Linnéa Meiners, Sandro Odak,
Markus Ohm, Tom Rodig, Henry Rudolph, Martin Sonneborn,
Alf Thum, Fernando Wawerek und Gregor Zocher.

Um dem Buch der Bewegung den Weg in alle deutschen Wohnzimmer zu bahnen, brauchen wir Geld. Damit die nötigen 9.500 Euro +X zusammenkommen, lautet der Befehl vom Führer: Krautfinanzierung! (angelsächsisch: “crowdfunding”) Dir sei’s heilige Pflicht, Deinen Beitrag zum Erscheinen dieses großartigen Buches zu leisten! Schneidige Prämien warten zum Dank, sogar Fahnen und Armbinden bringen wir unters Liebe Volk. Von 1 – 82.000 Euro bringt Euch jedwede Unterstützung einen Platz im heimeligen Förderkreis der Bewegung.

Sei dabei – Die Apfelfront braucht DICH!